1. BERECHTIGUNGS-AUDIT


Zum Berechtigungs-AuditZur Dateisystem-KonsolidierungZu Data Access Governance Berechtigungs-Audit

Ermitteln von Zugriffsrechten und Verzeichnis-Strukturen in gewachsenen Dateisystemen


Die erste Stufe auf dem Weg zu einem optimierten Benutzer- und Berechtigungsmanagement ist die genaue Betrachtung des aktuellen Zustands.

In den meisten Unternehmen gibt es klare Vorgaben für die Verwaltung von Informationen und Zugriffsrechten. Trotzdem müssen immer mehr IT-Abteilungen feststellen, dass sie wegen des Datenwachstums und der Personalfluktuation in Probleme laufen und nicht alle Berechtigungen im Griff haben. Tauchen dann sensible Daten in der Öffentlichkeit auf, ist der Imageverlust oft noch gravierender als der direkte finanzielle Schaden oder die rechtlichen Konsequenzen.

Es werden Berechtigungskonzepte und Verfahren benötigt, die mit der Datenflut und den laufenden Änderungen schritthalten können und die regulatorischen Anforderungen auf diesem Gebiet erfüllen, wie sie sich beispielsweise aus SOX, GDPdU, GoBS oder dem Bundesdatenschutzgesetz ergeben. Hier setzt der erste Schritt im methodischen Ansatz von econet an:
 

Wer darf was beim Datenzugriff?


Das Angebot von econet: Unsere Spezialisten scannen und analysieren die Berechtigungsinformationen im gesamten Filesystem und im Active Directory und klären wichtige Fragen:

  • Wer hat wo welche Berechtigungen?
  • Wo in der Ordnerstruktur ändern sich die Rechte?
  • Wer sind die Dateneigentümer?
  • Gibt es Schwachstellen bzw. Compliance-Verstöße? u.v.m.

Mit den Ergebnissen des Berechtigungs-Audits kann das aktuelle Berechtigungskonzept überprüft und gegebenenfalls optimiert werden.
 

Berechtigungen reporten oder aktiv verwalten


Wem es genügt, bei Bedarf oder in regelmäßigen Abständen die effektiven Zugriffsberechtigungen auszulesen und in leicht verständlichen Reports zu dokumentieren, bekommt mit dem Reporting-Studio von econet eine kostengünstige und leistungsstarke Lösung, die auch in Systemen mit mehreren Hunderttausend Ordnern absolut zuverlässig arbeitet.

Wer auf eine geregelte File-Service-Verwaltung abzielt, die jederzeit eine zentrale Sicht auf alle aktuellen Berechtigungen bietet und bei der die Dateneigner selbst die Verantwortung für den Datenzugriff übernehmen können, sollte über den nächsten Schritt im methodischen Ansatz von econet nachdenken: die Konsolidierung des Dateisystems.