Sichere IT-Berechtigungsverwaltung bei Banken

Berechtigungsverwaltung bei Banken
Maßgebliche Regularien wie MaRisk, die IT-Grundschutzkataloge des BSI oder KonTraG fordern im Bankensektor ein klares und nachvollziehbares Identity Management, mit dem die IT-Rechtevergabe vom Eintritt bis zum Austritt von Mitarbeitern sicher geregelt werden kann.

Das betrifft den Zugang zu Fachanwendungen genauso wie den Zugriff auf die sogenannten unstrukturierten Daten in den Dateisystemen. Gerade hier liegen besonders schützenswerte Informationen wie Geschäftsberichte oder persönliche Daten.

Wer darf was beim Datenzugriff?


econet ist der Spezialist für Berechtigungs-Audit und Zugriffsmanagement und begleitet seit mehr als 10 Jahren Organisationen im Finanzsektor bei der Optimierung ihrer Berechtigungsvergabe. Mit den Dienstleistungen und Softwarelösungen von econet lassen sich
  • Berechtigungen aus historisch gewachsenen Dateisystemen auslesen und analysieren (Berechtigungs-Audit)
  • Zugriffsrisiken und Schwachstellen aufgrund falscher Berechtigungen identifizieren (Risiko-Audit)
  • Dateisystem- und Berechtigungsstrukturen zügig konsolidieren
  • Zugriffsrechte compliance-konform vergeben, ändern und entziehen
  • ohne Zutun der IT-Administration die Berechtigungen in den Fachabteilungen selbst regeln (Genehmigungs-Workflows mit 4-Augen-Prinzip)
  • Berechtigungen, die unter Umgehung der dafür vorgesehenen Prozesse erteilt wurden, identifizieren und rückgängig machen (Soll-Ist-Abgleiche)
  • Datenressourcen wie gemeinsam genutzte Dateiablagen oder SharePoint Document Libraries automatisiert erstellen und verwalten
Wenn Sie mehr über die sichere Berechtigungsverwaltung im Finanzsektor wissen wollen, stehen unsere Experten gerne für ein unverbindliches Gespräch bereit.