Transparente IT-Berechtigungen bei Logistikdienstleistern


Bei Logistikdienstleistern geht es um das Handling von fremdem Gut. Deshalb sind sie bei den Themen Sicherheit und Compliance besonders gefordert. Wirtschaftsprüfer oder öffentliche Stellen wie der Zoll verlangen konsequente Transparenz bei der Frage „Wer darf was?“ in den unternehmenseigenen IT-Systemen.

Bisher war es nur mit hohem manuellen Aufwand und unzulänglichen Bordmitteln möglich, die IT-Berechtigungen im Unternehmen zu überblicken. Die econet-Lösung analysiert das Windows-Dateisystem, liest alle Berechtigungen aus und identifiziert Schwachstellen aufgrund fehlerhafter Berechtigungen.

Karl-Heinz Bernhard, Datenschutzbeauftragter der internationalen Spedition Lebert & Co., bringt es auf den Punkt: „Mit der econet-Lösung konnten wir alle Fragen zu Berechtigungen in unserem Dateisystem bis ins Detail beantworten und so die Compliance-Konformität nachweisen.“

Unterstützung bei der AEO-Zertifizierung


Ein weiterer Vorteil: Die Reporting-Ergebnisse der econet-Lösung unterstützen Logistikdienstleister auch bei der Erfüllung ganz konkreter Compliance-Anforderungen sowie den Herausforderungen des AEO-F-Zertifikats. Diese Zertifizierung ist Hauptbestandteil der Zollsicherheitsinitiative der Europäischen Union mit dem Ziel, die gesamte Lieferkette vor Gefahren wie Terroranschlägen zu schützen.

Gerne helfen wir auch Ihnen weiter, wenn Sie Fragen zum Thema Informations- und Zugriffssicherheit haben.