PROVISIONING IM BEHÖRDENSEKTOR


Die manuelle Verwaltung von Benutzern und Berechtigungen ist zeitaufwändig und unter Sicherheitsaspekten bedenklich. Behörden speichern und verarbeiten große Mengen an persönlichen Daten, in E-Mail- oder Dateisystemen, in SAP oder behördlichen Fachanwendungen. Der Zugriff darauf sollte zuverlässig geregelt sein.

Einsatz einer Identitätsmanagement-Lösung


Die behördlichen IT-Dienstleister und die IT-Abteilungen der öffentlichen Hand müssen ihren Nutzern den Zugriff auf benötigte Systeme zeitnah erteilen und auch rechtzeitig entziehen. Bei den täglichen organisatorischen Änderungen und dem wachsenden Datenaufkommen ist das ohne ein Identitätsmanagement kaum noch sicher zu bewältigen.

Die Identitätsmanagement-Lösung von econet bewährt sich seit Jahren bei der Benutzerverwaltung und der Provisionierung mit IT-Diensten. Beim Eintritt neuer Mitarbeiter müssen die jeweiligen Rechte nicht mehr in jedem einzelnen System aktiviert werden. Entsprechend ihrer Tätigkeit können die Zugänge der Nutzer zentral über die IdM-Lösung gesteuert werden.

Standardisierung und Automatisierung senken Betriebskosten


Die econet-Lösung erleichtert die Administration mit über 50 behörden-spezifischen Standard-Prozessen nach Lebenslagen, wie beispielsweise internen oder externen Amtswechseln. Der komplette Umzugsprozess eines Mitarbeiters ist mit der Lösung abgebildet. Er findet an seinem neuen Schreibtisch „seinen“ kompletten IT-Arbeitsplatz mit allen Zugängen und Berechtigungen wieder.

In der Vergangenheit war das Aufgabe eines vielköpfigen IT-Teams. Heute erledigen das wenige dezentrale Benutzerbetreuer in den Dezernaten über einfach zu bedienende Oberflächen. Die econet-Lösung setzt automatisch und nach definierten Regeln die angestoßenen Änderungen in den Zielsystemen um. Vom Eintrag neuer Berechtigungen über die Neuanlage von Dateiablagen oder die Rufnummernvergabe in den Telefonsystemen. Allein die Namensänderung eines Nutzers kann aus Erfahrung leicht an die 100 Subprozesse nach sich ziehen, die überwiegend automatisiert abgearbeitet werden können.


Transparenz bei Zugriffsrechten


Die Verringerung des Administrationsaufwands mit einer IdM-Lösung spielt für die unter Kostendruck stehenden Kommunen eine große Rolle. Im Vordergrund stehen jedoch Sicherheitsaspekte. Zuverlässig zu wissen, wer worauf wie berechtigt ist, wer wem welche Rechte erteilt hat und dass Berechtigungen rechtzeitig wieder entzogen sind, ist entscheidend für die Sicherheit von Geschäftsprozessen und Informationen. Compliance-Auflagen im Berechtigungs-Management, wie sie beispielsweise aus dem Datenschutzgesetz hervorgehen, werden von den econet-Lösungen rundum unterstützt.

Aufbau eines Shared Services Centers


Überkommunale behördliche IT-Dienstleister können mit der econet-Lösung auch gleichzeitig unterschiedliche Mandanten mit maßgeschneiderten IT-Diensten versorgen. Mit regelbasierten Prozessen lässt sich die Umsetzung von Service Requests für IT-Dienste wie File Services, Mail Services oder Software-Verteilung sehr effizient automatisieren. Mit Kostenvorteilen für den Kunden und den entsprechenden Wettbewerbsvorteilen für den Anbieter.

Seit Jahren hat econet besondere Expertise im Identitätsmanagement bei großen Behörden und bei Behördendienstleistern aufgebaut. Wir stehen Ihnen damit gerne in einem unverbindlichen Gespräch zur Verfügung. Sie erreichen unsere Spezialisten unter 089 - 514 510. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.